Backdrops sind der romantische Hochzeitstrend! Ursprünglich im Einsatz für Photobooth-Aktionen, rücken die Hintergründe immer mehr in den Vordergrund bei der Hochzeitsdeko: als Kulisse für das Brautpaar, den Sweet Table, als Wandschmuck oder Raumteiler. Also, liebe Brides-to-be: Hättet ihr auch gern einen echten Hingucker bei eurer Hochzeit? Dann Schere raus und ran an Bänder und Spitze!

Backdrop zur Hochzeit aus Bändern und Spitze

Für den Bänder-Backdrop braucht ihr einen geweißten Ast. Die Länge richtet sich danach, wie breit euer Backdrop werden soll. Dieser misst circa 1,20 Meter. Zum angesagten Romantik-Look passen warme Pastellfarben wie Rosa, Apricot, Korall, helle Grüntöne gepaart mit Weiß, Creme und Natur. Spritzer in Gelb und Orange beleben.

Bei den Bändern habe ich aus dem Vollen geschöpft: Von zarter Blumen- und Baumwollspitze, leichten Bändern mit Fransenkante – uni, mit Punkten und zartem Rosendruck – bis zu Statinbändern mit Herzchen für einen Hauch Glanz. Ach, und noch viel mehr. Nehmt einfach das, was euch gefällt. Der Muster- und Materialmix ist gerade spannend.

Die Bänder auf eine Länge schneiden, jeweils locker an den Ast knoten. Bei meinem Exemplar ist jedes Band etwa 2,40 Meter lang, das hängt aber auch hoch im Baum. Wenn ihr den Backdrop als Hintergrund fürs Brautpaar nutzen wollt, sollten die Bänder in jedem Fall länger als der größere von beiden sein. Sieht auf Bildern komisch aus, wenn einem von beiden der Ast durch den Kopf schießt …

Für eine Hochzeit im Freien ist der Backdrop aus Bändern besonders schön. Da reicht eine kleiner Brise für eine bewegte Kulisse, ganz sommerlich-leicht. Aber natürlich macht er auch im Raum eine gute Figur. Ist auf jeden Fall ein Eyecatcher.

Da am Tag der Fotosession zufällig niemand geheiratet hat, hat sich meine Freundin ganz spontan noch mal in ihr Brautkleid geworfen {und mir einen Rock geliehen, weil’s in Hose definitiv zu heiß war}. Danke, liebe Silke! Und nun: Überlegen, wo euer Traum-Backdrop hängen könnte, Bänder aussuchen und „backdropieren“.

Mit dem Backdrop zur Hochzeit sind wir gerne zu Gast bei Handmade on Tuesday, den Dienstagsdingen und der Frühlingsgalerie der Decorize-Kreativas.

4 Kommentare

    • Ja, das finde ich auch! Viele Grüße, liebe Sandra! Jutta

  1. Wow, sowas hab ich noch nie gesehen. Sieht toll aus und das nicht nur als Fotohintergrund!

    Liebe Grüße, Katha

    Antworten
    • Ja, der Backdrop macht sich auch gut als Deko drinnen draußen bei allen Partys, die so anstehen. Und wenn es nur der – hoffentlich bald kommende – Sommer ist, den wir kräftig feiern! Danke, liebe Katha!
      Sommerliche Grüße schickt dir Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge:

 

DIY-Typo mit selbstklebendem Korkstoff

„Flottikowski“ ist das Motto der heutigen DIY-Idee. Mit von der Partie sind selbstklebender Korkstoff und Dekobuchstaben. Für stylishe Initialen, Kurzbotschaften – wer viel zu sagen hat: lange Statements gelingen natürlich auch.

mehr lesen