Heute gibt’s eine kleine Bildergalerie. Mit unserem neuen Star am Stoffhimmel: Holzfurnier-Stoff. Weil es den in selbstklebender Variante gibt, sind die Mini-Kunstwerke schnell gemacht. Und es ist ja schließlich auch ganz schön, wenn eins von den gefühlten 1000 DIY-Projekten, die man umsetzen möchte, eine flotte Nummer ist …

DIY-Tutorial: Bilder aus selbstklebendem Holzfurnier-Stoff

Material:

  • selbstklebender Holzfurnier-Stoff, 10 cm breit in der Farbe ‚Natural‘
  • Leinwände, 20 x 20 cm
  • Cuttermesser
  • Bleistift
  • Lineal, Schneidematte

So geht’s:

Aus dem Holzfurnier-Stoff 16 Streifen à 2 x 16,5 cm zuschneiden. Vom ersten Stoffstreifen ein Stück des Trägerpapiers abziehen. Den Streifen mit jeweils 2 cm Abstand zu den Leinwandrändern quer zur linken, unteren Ecke anlegen. Vom nächsten Holzfurnier-Streifen auch ein Stück Trägerfolie abziehen, längs zum ersten anlegen. Auf und unter diesen Längsstreifen nun die nächsten Querstreifen anlegen, so dass die erste Webreihe entsteht. Die erste Reihe ist ein bisschen tricky, dann geht’s leichter.
Um die Holzfurnier-Stoffstreifen gut miteinander verweben zu können, ist es ist es sinnvoll, das Trägerpapier wirklich partieweise abzuziehen, sonst wird’s eine einzige Kleberitis … Man kann die einzelnen Streifen zwar ganz gut korrigieren, aber so ist es wirklich leichter.
Und noch ein kleiner Tipp: Beim Verweben die oben liegenden Streifen mit einer Hand sanft nach oben klappen {so flexibel ist der Stoff, das macht er locker mit} und den nächsten Streifen aufkleben. Wenn ihr den noch leicht schräg anlegt, könnt ihr ihn ganz eng an den vorherigen ranschieben und bekommt ein perfektes Ergebnis. Sollten die Streifen etwas zu lang sein oder nicht ganz bündig enden, könnt ihr sie vor dem letzten Klebeakt mit einer Schere passend einkürzen.

Die zweite Variante gelingt noch schneller. Dafür 9 Kreise mit einem Durchmesser von 4 cm mit der Schere ausschneiden. Diese im Carré mit gleichen Abständen zueinander aufkleben. Ich habe dabei die Holzstruktur in unterschiedliche Richtungen laufen lassen. Das belebt die strenge Symmetrie.

Ich freu‘ mich jetzt ’ne Runde über die zwei Neuen in meiner kleinen Gallery. Und ihr so?
Wenn ihr auch Lust auf Neuzugänge an der Wand oder auf der Bilderleiste habt: Wir haben für euch ein paar Holzfurnier-Stoff-Bezugsquellen zusammengestellt.

Diesen Beitrag teilen wir bei den Kreativas, beim Creadienstag, Handmade on Tuesday und den Dienstagsdingen.

2 Kommentare

  1. Das ist eine tolle Idee! Danke fürs teilen!

    Antworten
    • Danke und gerne, liebe Nicci!
      Viele Grüße Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge:

 

Tafelstoff-Geschenke-Beutel: mit Liebe schenken

Alle Jahre wieder wollen viele Geschenke schön verpackt werden. Besonders für kleine Gaben eignen sich Mini-Beutel aus Tafelstoff in Weihnachtsrot. Nadel und Faden können getrost in der Schublade bleiben, denn genäht werden muss nicht.

mehr lesen

En vogue: Moderne Romantik

Die neuen Winter-Pastelle kommen sinnlich und elegant daher, mit Winterstimmung von schlichter Natürlichkeit bis hin zu edel schimmernder Gemütlichkeit.

mehr lesen

Pastell-Liebe: Hängende Adventsdeko

Seid ihr bereit für eine Adventsahnung? So langsam kann man sich ja schon mal ersten Gedanken hingeben, welche Farben in dieser Saison das Zuhause weihnachtsfein machen sollen. Wir setzen in diesem Jahr gerne auf lichte Pastelle.

mehr lesen