Wie wär’s in diesem Jahr mit ein paar handgeschriebenen Ostergrüßen für alle fleißigen Häsinnen und Hasen? In zarten Farben mausern sich verschiedene Bänder und Spitze zum hübschen Ei. Die soft-kühlen Pastelltöne verbreiten Frühlingslaune und machen richtig Lust auf Ostern. Oder etwa nicht? ;)

Pastellbunte Karten basteln für Ostern mit Bändern

Material:

  • {weiße} Blankodoppelkarten {z. B im B-6-Format}, für eine Karte braucht ihr eineinhalb Karten
  • verschiedene Bänder und Spitzen in kühlen Pastellfarben
  • Bleistift, Schere, Kleber

So geht’s:

Zuerst eine Blankokarte durchschneiden. Und zwar etwas schmaler als die Hälfte. Dann steht später beim Zusammenklappen an den Seiten nichts über.
Die Eiform auf eine Seite der Doppelkarte zeichnen. Wer’s perfekt haben, mehrere Karten basteln oder nicht radieren möchte, bastelt sich schnell eine Vorlage aus Pappe und überträgt dann das Ei auf die Karte.
Ei ausschneiden, die halbierte Karte einlegen und die Form auf diese Karte aufzeichnen.

Die Bandstreifen aufkleben. Dabei müssen die Bänder gar nicht immer bündig aufeinanderstoßen. Wenn sie sich zum Teil etwas überlappen, sieht das besonders lebendig aus. Hübsche Effekte bringt das vor allem bei den Spitzenbändern und dem blauen Punkteband mit Fransenkante.
Die Bänder nach dem Kleben der Eiform entsprechend grob einkürzen. Auf jeden Fall so, dass zu allen Seiten das Papier ein Stück freiliegt, dann kleben die beiden Kartenteile besser aufeinander. Die Rückseite der Doppelkartenseite mit ausgeschnittenem Ei mit Kleber bestreichen, die Karte mit Bänderei dagegenlegen, beide Teile aufeinanderdrücken.

Wenn ihr erst im Karten-Bastel-Schwung seid, sind ratzfatz ein paar Karten fertig – versprochen! Wie gut, dass es noch ein paar Tage bis Ostern sind. Zeit genug also, um ein paar postalische Überraschungseier auf den Weg zu bringen. Also: basteln, schreiben und ab die Post!

Mit diesem Betrag sind wir gern zu Gast bei den Linkpartys von Creadienstag, den Dienstagsdingen, Handmade on Tuesday und den Kreativas. Kommt ihr ’ne Runde mit zum Stöbern nach schönen DIY-Ideen?

6 Kommentare

  1. Sehr schöne Osterkarten…das können sicher auch die Kiddis…vielen Dank für die tolle Anleitung! :)

    Viele Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    Antworten
    • Vielen lieben Dank! Jutta

  2. Oh, die Karte ist wirklich hübsch. Aber noch schöner finde ich tatsächlich den liebevollen Aufbau Deines Bildes mit dem „Ostern“ Schriftzug. Sieht toll aus!

    LG anna

    Antworten
    • Danke, liebe Anna! Ich hatte auch tatsächlich viel Spaß am Set und mit dem Ergebnis. :)
      Liebe Grüße Jutta

  3. Oh, das ist super schön geworden!

    Ich mag die Kombination aus verschiedenen Texturen ja sehr. Stoffe (bzw. Bänder) und Papier zu verknüpfen ergibt ein tolles haptisches Erlebnis. Sollte ich auch mal wieder machen ^^

    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Das freut mich sehr!
      Herzliche, vorösterliche Grüße Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge:

 

Bewegte Kulisse – Backdrop für die Hochzeit

Wir ♥ Backdrops! Was mal als Hintergrund für Photobooth-Aktionen gedacht war, rückt immer mehr in den Vordergrund bei der Hochzeitsdeko: als Kulisse für das Brautpaar, den Sweet Table, als Wandschmuck oder Raumteiler. Also, liebe Brides-to-be: Hättet ihr auch gern einen echten Hingucker bei eurer Hochzeit? Dann Schere raus und ran an Bänder und Spitze!

mehr lesen

Herz an Herz zum Muttertag: Tafelstoff-Spitzen-Banderole

Sonntag ist Muttertag! Der Tag, um Mama danke zu sagen. Wir hätten eine Idee für euch, die Geschenk, aber auch Deko für euren gemeinsamen Tag sein kann: Spitze und Tafelstoff in Rot treffen sich zum romantischen Herzchenreigen ums Windlicht. Mit Platz für liebe Worte.

mehr lesen

Kleine Bildergalerie mit Holzstruktur

Heute gibt’s eine kleine Bildergalerie. Mit unserem neuen Star am Stoffhimmel: Holzfurnier-Stoff. Weil es den in selbstklebender Variante gibt, sind die Mini-Kunstwerke schnell gemacht. Und es ist ja schließlich auch ganz schön, wenn eins von den gefühlten 1000 DIY-Projekten, die man umsetzen möchte, eine flotte Nummer ist …

mehr lesen