Heute kommt mal wieder unser großer Liebling Korkstoff zum Einsatz. Weil er leicht zu vernähen, flexibel und sogar waschbar ist, darf er einem schlichten Kissen zum besonderen Auftritt verhelfen.

DIY-Anleitung: Stern-Applikation aus Korkstoff

Material:

  • Kissenhülle in Weiß, 50 x 50 cm {ihr könnt euch natürlich auch eine Hülle selber nähen, ich hab’s mir ein bisschen einfacher gemacht}
  • Korkstoff, strukturiert, 12 cm breit
  • Rautenschablone, 7 cm breit, 12 cm lang
  • Nähgarn in Weiß
  • Schere oder Cutter/Rollschneider

So wird’s gemacht:

Die Raute sechsmal auf der linken Korkstoffseite aufzeichnen und ausschneiden.

Die Rauten mittig auf dem Kissen zum Stern legen, jeweils mit einer Stecknadel fixieren. Die einzelnen Rauten annähen. Ich habe jeweils an einer kurzen Ecke begonnen, in Richtung Sternmitte genäht und dann entlang der restlichen Kanten. So kann man ganz gut korrigieren, wenn sich beim Nähen der Stoff ein wenig verschieben sollte.

Klar, man könnte auch einfach einen Stern applizieren. Ich finde aber, dass die einzelnen Rauten den geometrischen Effekt erhöhen. Und weil der Korkstoff an den Schnittkanten knackig glatt ist, mag ich auch, wenn sie sich zeigen und ein wenig hochklappen können.

Das Kissen liegt nun schon ein paar Tage auf dem Sofa. Es hat das erste Waschen locker überstanden und macht mir richtig viel Spaß!
Wenn ihr auf der Suche nach dem tollen Stöffchen seid: Wir haben für euch ein paar Bezugsquellen für den Halbach-Korkstoff zusammengestellt. Und wenn ihr dann einmal dabei seid: Unter dem Tag Korkstoff haben wir noch weitere DIY-Ideen für euch gesammelt.

Den Beitrag teilen wir wieder beim Creadienstag, bei Handmade on Tuesday, bei den Dienstagsdingen und bei der Frühlingsgalerie der Kreativas.

2 Kommentare

    • Danke, liebe Michaela!
      Viele Grüße Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge:

 

Tafelstoff to go: Lunchbag nähen

Superpraktisch und echt lässig: eine Lunchbag aus Tafelstoff. Nähen, jeden Tag frisch befüllen, immer neu beschriften. Damit jeder weiß, zu wem sie gehört und welche leckeren Snacks drin sind.

mehr lesen

Liebevoll verpackt ist halb geschenkt

Auch kleine Mitbringsel zum Geburtstag oder zur spontanen Party wollen liebevoll verpackt sein – mit ein paar schönen Papieren, Bändern, Filz, Kork- und Tafelstoff werden daraus echte Geschenke.

mehr lesen

Furoshiki-Style: Geschenke verpacken mit Stoff

Geschenke zu bekommen ist toll. Geschenke zu machen aber auch. Wie wäre es, diese, statt in Papier, mit Stoff zu verpacken? Zum Beispiel im japanischen Furoshiki-Style? Der lebt von stilvollen, aber lässigen Knotentechniken.

mehr lesen