Manchmal darf’s auf dem Tisch ein wenig schnieke zugehen. Schnieke meint nicht rüschig, sondern einfach besonders. Für unseren Geschmack ist das so, wenn Kork auf schlichtes, weißes Porzellan trifft. Ein Hoch auf Materialkontraste! Wie die kleinen Hingucker gelingen, zeigen wir euch ums Eck.

DIY-Idee: mit selbstklebendem Korkstoff Porzellan gestalten

Material:

  • Mini-Kuchenplatten auf Fuß {oder jedes andere Porzellan, das ihr pimpen möchtet}
  • selbstklebender Korkstoff, 12 cm breit
  • Cuttermesser + Schneidematte
  • Lineal
  • Bleistift, evt. Zirkel

So geht’s – ganz easy:

Maß nehmen und einen Kreis für die Fläche eines Porzellantellers ausschneiden. Die andere Miniplatte bekommt einen Korkstoffrand. Dafür die Breite und den Umfang des Tellers ausmessen, Korkstoff zuschneiden. Das Trägerpapier abziehen und aufs Porzellan kleben.
{Hier haben wir für euch einige Bezugsquellen für den Halbach-Korkstoff gelistet.}

Das Porzellan darf jetzt natürlich nicht mehr in die Spülmaschine. Aber bei einem besonderen Kaffeeklatsch kann man die little sweets ja mal in kleinen Papiermanschetten anrichten.

Da Kork von Natur aus schmutzabweisend ist und Wasser vertragen kann, lässt sich der selbstklebende Stoff mit einem feuchten Tuch abwischen. Dann sehen die kleinen Platten auch beim nächsten Date gut aus. Und für die Ewigkeit muss die Deko auch nicht sein, oder?
Jetzt ist erstmal Naschen angesagt …

Die Korkstoff-Porzellan-Platten sind in folgenden Linksammlungen mit von der Partie: Handmade on Tuesday, den Dienstagsdingen und der Frühlingsgalerie der Kreativas.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere aktuelle Beiträge: