Nikolaus-Stiefel aus Samt nähen

Nikolaus-Stiefel aus Samt nähen

Am Wochenende ist Nikolaus, also ran an die Maschine und noch schnell ein paar Nikolaus-Stiefel aus Samt nähen, in denen reichlich Schokolade Platz findet!

Nikolaus-Stiefel aus Samt und Kunstfell-Schnur nähen

Für die Stiefel braucht ihr:

Malt euch einen Stiefel auf oder druckt euch eine Vorlage aus, die euch gefällt. Die Größe ist natürlich ganz variabel, sodass ihr genau schauen könnt, welches Geschenk darin Platz finden soll!

Habt ihr euch eine Vorlage ausgesucht und ausgeschnitten, übertragt ihr diese zwei mal auf den Samtstoff, schneidet sie aus und näht sie auf links aufeinander. Wenn ihr keine Nähmaschine habt, geht das auch per Hand :-)

Wenn der Stiefel dann auf rechts gedreht ist, könnt ihr diesen mit der Kunstfell-Schnur noch aufpimpen. Wir haben die Schnur einfach aufgeklebt – aufnähen geht aber natürlich auch. Bei der Länge der Aufhängung seid ihr auch ganz flexibel, je nachdem, wo ihr die Stiefel aufhängen wollt.

Und jetzt ab an den Kamin damit! ;-)

Die Nikolaus-Stiefel aus Samt zeigen wir gern bei den Decorize Kreativas, beim Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday.

Adventskalender: Samt-Säckchen am Bambusring

Adventskalender: Samt-Säckchen am Bambusring

Über einen selbstgemachten Adventskalender freut sich doch wirklich jeder – die Samt-Säckchen am Holzring sind praktisch zum Befüllen und sehen einfach so schön aus!

Ihr braucht:

Am Besten befüllt ihr die Samt-Säckchen zuerst mit euren kleinen Geschenken. Süßigkeiten, Rubbellose, persönliche Gutscheine und ein Schoko-Nikolaus für den 6. Dezember dürfen dabei nicht fehlen, oder? ;-)

Sind die Säckchen gefüllt, hängt ihr die Zahlen mit der Juteschnur dran und anschließend knotet ihr sie in verschiedenen Längen an den Bambusring.

Um die Knoten zu verstecken, bindet ihr etwas Grün darüber, ein paar Beeren geben einen schönen Farbkontrast.

Schon ist der Adventskalender mit den Samt-Säckchen am Bambusring fertig. Freut ihr euch auch schon aufs Tage zählen? :-)

Gern zeigen wir den Adventskalender bei den Decorize Kreativas, beim Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday.

Happy Halloween: DIY-Ideen aus Tüll

Happy Halloween: DIY-Ideen aus Tüll

Heute gibt es drei Ideen zu Halloween aus Tüll für euch, bei denen sich der Gruselfaktor zwar in Grenzen hält, dafür entsteht aber eine süße Gespenster-Familie!

Ihr braucht:

Für die süßen Gespenster nehmt ihr einfach etwas Tüll, bindet mit der Jutekordel den Kopf “ab” und klebt Wackelaugen drauf. Mit einem dünnen Bindfaden können sie überall aufgehangen werden. Durch den Tüll wirken die Gespensterchen so leicht – als würden sie wirklich schweben ;-)

Für die gespenstischen Windlichter klebt ihr den Tüll mit kleinen Tropfen Kleber am Glas fest – ruhig mehrere Lagen. Wackenaugen drauf und Kerzen rein, schon fertig! Für den Halloween-Abend mit ein paar Kürbissen vor die Haustür stellen, da leuchten sicher einige Kinderaugen. Und der Effekt von den leuchtenden Gespenstern kommt im Dunkeln natürlich noch viel besser rüber ;-)

Für die Spinnennetze spannt ihr den Tüll einfach in einen Stickrahmen ein, schneidet eine Spinne aus Filz aus und klebt diese darauf. Fertig ist eine schnelle, aber stimmungsvolle Halloween Deko aus Tüll!

Gerne zeigen wir die Halloween-Ideen bei den Decorize Kreativas, beim Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday.

Samt-Säckchen mit Fellrand

Samt-Säckchen mit Fellrand

In dem Samt-Säckchen mit weichem Fellrand sind kleine Schmuckstücke zum Verschenken besonders schön und hochwertig verpackt!

Material:

Als erstes zeichnet ihr euch am Besten mit einem Zirkel einen Kreis auf den Samtstoff auf und schneidet diesen aus. Die Größe könnt ihr variieren – je nachdem, wie groß euer Samt-Säckchen werden soll. Nun wird gestanzt: mit ca. 0,5 cm Abstand zum Rand stanzt ihr rundherum Löcher, die ca. 0,5-1 cm auseinander liegen. Durch diese Löcher wird die Kunstfell-Schnur gehäkelt. Anschließend stanzt ihr die Löcher für das Bändchen zum Verschließen. Diese sollten etwa 3 cm vom Rand und voneinander entfernt sein.

Nun häkelt ihr die Kunstfell-Schnur durch die Löcher oder fädelt sie mit einer Nadel hindurch. Die Enden verknotet ihr und schneidet sie ab.

Ist der Fellrand dran, Fädelt ihr das Bändchen durch die anderen Löcher, so wie oben zu sehen.

Damit könnt ihr das Säckchen nun zuziehen, verschließen und verschenken oder einfach behalten ;-)

Das war jetzt übrigens erstmal der letzte Beitrag mit unserem flauschigen Lieblingsmaterial. Hier findet ihr alle anderen Kunstfell-Schnur-Ideen!

Gerne zeigen wir das hübsche Samt-Säckchen bei den Decorize Kreativas, beim Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday.

So flauschig: Eichhörnchen mit Fellschnur

So flauschig: Eichhörnchen mit Fellschnur

Das süße, aber schlichte, Eichhörnchen mit Puschel-Schwänzchen aus Kunstfell-Schnur und Papier-Strickschlauch darf als Herbst-Deko nicht fehlen!

Das braucht ihr:

Los geht´s: Schneidet euch den Papier-Strickschlauches und den Draht zurecht. Der Draht muss nun in den Strickschlauch geschoben werden und darf dann etwas überstehen. Um das einfacher zu machen, feilt ihr die Kanten des Drahtes am Besten etwas ab, so rutscht es besser ;-)

Habt ihr euch die Vorlage auf A4 in Originalgröße ausgedruckt, startet ihr mit dem Biegen. Ihr fangt unten beim “Stecker” an und arbeitet euch von da aus erstmal nach rechts. Die Form muss natürlich nicht eins zu eins übereinander passen, das Eichhörnchen erkennt man trotzdem! Wenn ihr den Stecker unten so beginnt, dass der Draht rausschaut, könnt ihr dieses Stück schön in die Erde oder in den Topf stecken.

Habt ihr das Eichhörnchen fertig, dreht ihr den Rest des Drahtes um den Stecker und schneidet den überschüssigen Draht ab. Die Form kann jetzt auch nochmal etwas korrigiert werden.

Und jetzt wird´s flauschig: Schneidet ca. 2,5 Meter der Kunstfell-Schnur ab und wickelt euch das Stück um einen kleinen Stift oder ein Stöckchen. So müsst ihr nicht immer die ganze Länge durchziehen und es geht viel schneller.

Ihr knotet den Anfang der Kunstfell-Schnur einfach unten am Schwänzchen fest und wickelt dann los. Achtet darauf, dass die Schnur sich nicht so verdreht, damit sie ihr Volumen und die Flauschigkeit behält ;-)

Seid ihr am Ende angekommen, knotet ihr das Ende einfach wieder fest und schneidet den überstehenden Rest ab. Fertig ist euer flauschiges Eichhörnchen!

Gerne zeigen wir das flauschige Eichhörnchen mit Fellschnur bei den Decorize Kreativas, beim Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday.