Gewebtes Samtkörbchen zu Muttertag

Gewebtes Samtkörbchen zu Muttertag

Worüber sich Mütter immernoch am meisten freuen? Richtig – Selbstgemachtes. Deshalb zeigen wir euch heute das gewebte Samtkörbchen passend zu Muttertag.

Selbstgemacht zu Muttertag: Körbchen aus Samtschnur

Material:
– ca. 8 m Samtschnur (Artikel-Nummer: 25600)
-> bekommt ihr bei Halbach24 oder buttinette
– Tonkarton Din A3 farblich passend zur Samtschnur
– Schablone -> einfach hier ausdrucken!
– Schere

Und so geht´s:
Schablone auf A3 ausdrucken, ausschneiden und auf Tonkarton übertragen. Anschließend diesen ausschneiden. Zu Beginn legt ihr die Samtschnur mit dem Ende nach Innen durch einen Schlitz und beginnt von dort zu weben. Also immer vorne, hinten, vorne, hinten und so weiter. Wenn ihr die Samtschnur dabei immer leicht anzieht, entsteht das Samtkörbchen quasi von allein.

Seid ihr mit dem Weben fertig, schiebt ihr das Ende und den Anfang jeweils innen hinter die gewebten Reihen. Fertig ist das schöne Samtkörbchen, über das sich eure Mütter sicher freuen ;-)

Als Geschenk eignen sich übrigens auch der Affenfaust-Knoten oder die DIY-Handykette! Und wenn ihr genauso verliebt in die Samtschnur seid, wie wir, findet ihr hier alle anderen Ideen mit dem Handschmeichler.

Gerne stellen wir das Samtkörbchen bei den Decorize Kreativas, beim Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday vor.

Osterhasen-Vasen aus Samtschnur

Osterhasen-Vasen aus Samtschnur

Wir zeigen euch heute die Osterhasen-Vasen aus unserem Lieblingsmaterial. Die Samtschnur eignet sich perfekt für eine schlichte und so hübsche Osterdeko!

Hasen-Vasen aus gebogener Samtschnur

Material:

  • Samtschnur
  • Papierkordel
  • Alu-Draht
  • verschiedene Vasen oder Gläser

Und los geht´s:

Als erstes messt ihr ab, wie viel Samtschnur ihr benötigt. Legt die Schnur dazu um die Vase, schaut wie groß die Hasenohren etwa werden sollen, berechnet den Knoten für die Nase mit ein und schneidet die richtige Länge ab. Außerdem schneidet ihr die Papierkordel für die Schnurrhaare zu.

Anschließend muss der Draht in die Samtschnur gefädelt werden, damit ihr die Hasenohren biegen könnt.

Ist der Draht drin, formt ihr die Ohren so, wie es oben auf den Bildern zu sehen ist. Also quasi erst ein “V”, dann “M” und anschließend unten schließen und die Ohren nochmal in Form bringen.

Nun wickelt ihr die restliche Samtschnur so um die Vase, dass die Hasenohren nach oben stehen und ihr vorne die Schnurrhaare einknoten könnt. Die abstehenden Enden der Samtschnur und des Drahtes abschneiden.

Fertig sind die Osterhasen-Vasen! Süß oder? :-)

Gern zeigen wir die Osterhasen-Vasen bei den Decorize Kreativas, beim Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday.

Aufgehübscht: Taschengurt aus Samtschnur flechten

Aufgehübscht: Taschengurt aus Samtschnur flechten

So ganz langsam kann man sich ja schon mal Gedanken über das eine oder andere schicke Outfit machen. Das festreiche Jahresende naht schließlich mit großen Schritten. Wer findet, dass so eine Clutch ja echt was hermacht, aber eine Umhängemöglichkeit für genauso praktisch hält, für den ist unser selbstgemachter Flechtgurt aus Samtschnur das perfekte Gadget zur kleinen Ausgehtasche.
mehr lesen