Lovely Embroidery Hoop: Tüll trifft Trockenblumen

Lovely Embroidery Hoop: Tüll trifft Trockenblumen

Bezaubernder Stickrahmen mit fluffigem Tüll und zarten Blüten: tolle DIY-Geschenkidee! Wer da auch gleich an Muttertag denkt, bekommt von uns das “M” als Vorlage gleich mitgeliefert.

DIY-Dekoidee: Stickrahmen mit Tüll und Trockenblumen-Initial

Material:

Ein kleiner Hinweis vorweg: Alle Materialien könnt ihr aktuell im Halbach24-Onlineshop bekommen. Die Links in der Materialliste führen euch direkt dorthin.
(Möchtet ihr die Idee gerne zum Muttertag umsetzen, solltet ihr aufgrund der aktuell möglicherweise verlängerten Lieferzeiten mit eurer Bestellung nicht zu lange warten.)
Für die Trockenblumen könntet ihr euch an den Trockenblumen-Dealer – sprich Floristen – eures Vertrauens wenden. ;)

Gefällt euch das “M”? Hier könnt ihr es herunterladen, ausdrucken und ausschneiden.

Halbachblog I DIY-Idee: Stickrahmen mit Tüll und Initialien aus Trockenblumen und Holzblüten I Buchstaben-Vorlage I Freebie

Spannt zuerst den Tüll in den Stickrahmen. Das kann knapp sein oder wie hier mit einem guten Meter zuviel. Wir mögen gern, wenn der fluffige Dekostoff optisch noch ein wenig mitspielt. Tüll lässt sich einfach toll drapieren!
Macht das einfach so, wie es euch gefällt. Im Zweifel: Abschneiden kann man immer noch. ;)
Apropos fluffig: Auf dem Materialbild sieht der Tüll ja schon ziemlich farbintensiv aus. Das haben diese leichtmaschigen Gewebe so an sich: Auf der Rolle wirken sie deutlich knalliger, als sie als Einzellage sind. Wir finden, so viel Farbe darf’s schon haben.

Legt das “M” bzw. eure eigene Buchstabenschablone mittig unter den Tüllrahmen.
Wer mag, fixiert die Schablone und den Rahmen mit etwas Maskingtape.

Beginnt am besten mit den Holzblüten. Postionieren, auf einer Seite Klebepunkte setzen, aufkleben.
Dann folgt die Peu-à-peu-Füllung: Mit größeren Köpfen schließt ihr die Fläche. Kleinere Blütenteile und Miniblüten eignen sich gut für Konturen und Lücken.

Kleiner Praxistipp: Schneidet die Stiele knapp unter dem Blütenboden ab, dann zeigen die Gesichter schön nach oben.
Jede einzelne Blüten mit einem Textilklebe- oder Leimpunkt versehen und aufkleben.
Das Gute an beiden Klebern: Sie trocknen transparent auf und lassen beim Arbeiten eine ausreichend lange Zeit Korrekturen zu. Nur für den Fall, dass mal ein Blütchen nicht direkt perfekt sitzt. :)
Den Tüll entweder nun entweder locker hängen lassen oder einkürzen.
Mögt ihr es lieber bündig, den Tüll am besten vor dem Abschneiden rückseitig an einigen Stellen festkleben, trocknen lassen, dann erst abschneiden. So verrutscht nichts.

Zugegeben: Das ist keine ganz schnelle DIY-Nummer. Wir finden aber, dass das gut investierte Zeit ist. Was meint ihr?
Und wenn’s euer Geschenk zum Muttertag wird, lohnt sich wohl jede Minute für den so wichtigen Menschen in unser aller Leben! In der aktuellen Situation vielleicht mehr denn je. ♥

Mit dem Embroidery Hoop sind wir Gäste bei den Decorize Kreativas, beim Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday vor.

Gewebtes Samtkörbchen zu Muttertag

Gewebtes Samtkörbchen zu Muttertag

Worüber sich Mütter immernoch am meisten freuen? Richtig – Selbstgemachtes. Deshalb zeigen wir euch heute das gewebte Samtkörbchen passend zu Muttertag.

Selbstgemacht zu Muttertag: Körbchen aus Samtschnur

Material:
– ca. 8 m Samtschnur (Artikel-Nummer: 25600)
-> bekommt ihr bei Halbach24 oder buttinette
– Tonkarton Din A3 farblich passend zur Samtschnur
– Schablone -> einfach hier ausdrucken!
– Schere

Und so geht´s:
Schablone auf A3 ausdrucken, ausschneiden und auf Tonkarton übertragen. Anschließend diesen ausschneiden. Zu Beginn legt ihr die Samtschnur mit dem Ende nach Innen durch einen Schlitz und beginnt von dort zu weben. Also immer vorne, hinten, vorne, hinten und so weiter. Wenn ihr die Samtschnur dabei immer leicht anzieht, entsteht das Samtkörbchen quasi von allein.

Seid ihr mit dem Weben fertig, schiebt ihr das Ende und den Anfang jeweils innen hinter die gewebten Reihen. Fertig ist das schöne Samtkörbchen, über das sich eure Mütter sicher freuen ;-)

Als Geschenk eignen sich übrigens auch der Affenfaust-Knoten oder die DIY-Handykette! Und wenn ihr genauso verliebt in die Samtschnur seid, wie wir, findet ihr hier alle anderen Ideen mit dem Handschmeichler.

Gerne stellen wir das Samtkörbchen bei den Decorize Kreativas, beim Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday vor.