In diesem Blogbeitrag möchte ich euch einen kleinen Einblick in unseren Azubi-Alltag geben, da der letzte Beitrag über eine Ausbildung bei Halbach schon eine ganze Weile her ist. Nun folgt ein Update!

Halbachs Azubis im Schnelldurchlauf

Im Moment bildet die Firma Halbach Seidenbänder fünf Auszubildende in vier verschiedenen Bereichen aus. Franziska ist eine davon. Sie ist 20 Jahre alt und der Gute-Laune-Macher der Abteilung. Ihre Ausbildung macht sie als Industriekauffrau bei uns im Vertrieb und beginnt gerade das zweite Lehrjahr. Zuvor absolvierte sie ein Jahrespraktikum als Kauffrau für Büromanagement, sodass ihr die ein oder andere Tätigkeit schon vertraut ist. Am besten gefällt ihr die Abwechslung in der Ausbildung und die netten Kollegen, die sie für ihre Zuverlässigkeit sehr schätzen. 

Unsere Fachkraft für Lagerlogistik wird von Thomas Arndt ausgebildet. Gino ist im zweiten Lehrjahr und führt in seiner Ausbildung drei zentrale Aufgaben aus: Den Wareneingang, die Kommission und den Versand. Jede Aufgabe enthält weitere Tätigkeiten, sodass die körperliche und organisatorische Abwechslung der Aufgaben ihm am meisten Freude bereitet. Obwohl sich jeder Tag vom anderen unterscheidet, gibt es Rituale, wie die wöchentliche Lagerbesprechung oder den Putztag am Ende der Woche. Für seine Zukunft hat Gino schon genaue Vorstellungen: Sobald er seine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen hat, möchte er weitere Berufserfahrung sammeln und eine Weiterbildung zum Lagermeister absolvieren. Seine Kollegen beschreiben ihn als hilfsbereit, angenehm neugierig und sehr zielstrebig. Na bei so viel Lob, steht den Zukunftsplänen doch sicher nichts im Weg!

Ich bin Lina, Azubine im dritten Lehrjahr und Verfasserin dieses Beitrags. Ich mache meine Ausbildung zur Mediengestalterin in der Grafikabteilung. Hier haben wir noch einen weiteren Auszubildenden, der sich im zweiten Lehrjahr befindet. Wir fotografieren alle Produkte für die neue Saison und kreieren diese vorher zusammen mit der Designerin und dem gesamten Kreativ-Team. Diese kreative Phase findet zwei Mal im Jahr statt und bereitet mir am meisten Spaß. Anschließend layoute ich Musterkarten für unsere Vertreter, die im Werbebüro geklebt und verschickt werden. Um im Arbeitsalltag etwas Ruhe zu finden, verbringe ich meine Mittagspause am liebsten draußen mit meinen Kollegen. Neben der praktischen Ausbildung im Betrieb, besuche ich ein Berufskolleg in Solingen. Dort lernen wir den fachtheoretischen Teil der Ausbildung. Wir arbeiten an vielen tollen Projekten, wodurch unsere Teamfähigkeit enorm gesteigert wird.

Neben den drei genannten Ausbildungsberufen bildet Halbach zusätzlich einen Maschinen- und Anlagenführer im Bereich Textiltechnik aus. In unserer Produktion lernt er, wie unsere Bänder, Kordeln und Litzen aus hochwertigen Materialien auf den modernen Maschinen hergestellt werden.

Uns allen gefällt die Ausbildung in dem Familienunternehmen wirklich gut, da Teamwork, ein positives Arbeitsklima und gezielte Förderung an erster Stelle stehen. Ich hoffe, euch hat der kleine Einblick in die Azubi-Welt bei Halbach gefallen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere aktuelle Beiträge: