Ganz klar, Bestecktaschen sind für den wiederholten Einsatz gemacht. Also am besten gleich in Serie fertigen, dann begleiten sie sowohl das Mahl zu zweit als auch die Gartenparty. In jedem Fall sorgt die trendige Grün-Blau-Kombination für Sommerstimmung auf dem Tisch. Besonderes Bonbon: Die Außenseite aus Tafelstoff erlaubt persönliche Worte für die Gäste.

DIY Tutorial: Bestecktasche nähen mit Tafelstoff, Bändern und Leinenoptik-Futter

Material:

  • Tafelstoff in Grün, 27 x 29 cm (inkl. 1 cm Nahtzugabe)
  • Stoff in Leinenoptik in Blau, 27 x 29 cm (inkl. 1 cm Nahtzugabe)
  • Band mit Fransenkante und Blümchenmuster in Blau und Weiß, 29 cm
  • Band mit Leinenkante in Blau und Blümchendruck in Weiß, 2 x ca. 25 cm
  • Nähgarn in Weiß
  • Nähklammern, Stecknadel
  • Rollschneider, Schneidematte, (Patchwork-) Lineal
  • Schere
  • Kreide zum Beschriften

So näht man die Bestecktasche aus Tafelstoff:

Halbachblog I Schnittmuster für Tafelstoff-Bestecktasche mit Innenfutter und Bändern zum VerschließenBeide Stoffstreifen mit Hilfe der Angaben im Schnittmuster zuschneiden. Hier gibt’s das Schnittmuster als PDF-Download-Vorlage.
Den blauen Futterstoff an der langen Seite mit einem Zickzackstich versäubern.
Stoffzuschnitte rechts auf rechts legen, rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen. An der langen Seite eine Wendeöffnung von etwa 15 cm lassen.
Stoffe wenden. Stoffe an der Wendeöfnung nach innen umschlagen. Alle Kanten überbügeln (am besten mit einem Baumwolltuch zwischen Tafelstoff und Bügeleisen), sodass die Kanten schön “knackig” werden.

Das Fransenkantenband an der langen Seite anlegen, sodass die Fransen unten leicht überstehen. Die Bandenden einschlagen, sodass sie bündig auf den Tafelstoffkanten enden. Das Band mit Nähklammern fixieren.
Den Bestecktaschen-Zuschnitt rundherum knappkantig absteppen. Dabei gleichzeitig die Wendeöffnung verschließen.

Die Bänder zum Verschließen anlegen: Einmal im unteren Drittel der rechten Tafelstoffseite an der Schräge. Das Bandende dabei doppelt nach innen einschlagen (verhindert das Ausfransen besonders sicher). Das aufliegende Band in einem einem kleinen Rechteck rundherum annähen.
Das andere Band zum Verschließen auf gleicher Höhe, etwa mittig auf der Tafelstoffseite anlegen und feststecken. Auf die gleiche Weise anlegen und festnähen wie das erste Verschlussbändchen.

Damit das Besteck beim Anheben nicht sofort herausfällt, gibt’s unten eine kleine Sicherheitsnaht. Dazu das rechte Drittel der Bestecktasche nach innen einklappen. Mit Nähklammern feststecken, feststeppen.

Die linke Seite einklappen, die Bestecktasche mit den Bändern verschließen.

Nun kommt die Kür: Kleine Botschaften mit Kreide aufschreiben. Wichtig ist, dass ihr wirklich nur mit Kreide und nicht mit Kreidestiften schreibt. Der flüssige Marker kann ins offenporige Gewebe eindringen und lässt sich dann nicht mehr rückstandsfrei entfernen. Mit Kreide ist das kein Problem. Einfach mit einem gut feuchten Tuch das Geschriebene abwischen. Da man den Tafelstoff sogar von Hand waschen kann, lassen sich im Zweifel allerletzte Kreidereste auf diese Weise entfernen. Ist ja vielleicht grundsätzlich nicht schlecht, wenn man den kleinen Tischfreund waschen kann – wer weiß, was noch daneben geht … ;)
Für weitere Anregungen, klickt einfach auf diesen Link: Tafelstoff-Ideen. Wo ihr ihn bekommt erfahrt ihr im Tafelstoff-Bezugsquellen-Beitrag.

Zum Schluss nur noch das Besteck einlegen, den Tisch herrichten und den Sommerschmaus genießen!

Mit den Tafelstoff Bestecktaschen sind wir zu Gast bei der Frühlingsedition der Decorize Kreativas.

2 Kommentare

  1. echt schick, diese Bestecktaschen. Allein, ich finde keinen Hinweis darauf, mit welcher Farbe und Technik die Texte aufgebracht wurden. Ist das dann noch waschbar?

    Antworten
    • Hallo, die Texte sind mit normaler Kreide geschrieben. Denn das ist das Tolle am Tafelstoff: Man kann ihn mit Kreide beschreiben. Nach Gebrauch den Schriftzug einfach mit einem gut feuchten Tuch wegwischen und beim nächsten Mal neu beschriften (wichtig: Tafelstoff bitte nicht mit Kreidemarkern beschreiben, die flüssige Farbe dringt ins Gewebe ein und ist dann nicht rückstandsfrei entfernbar). Grundsätzlich ist Tafelstoff von Hand waschbar, sodass die Bestecktaschen wirklich alltagstauglich sind ;)
      Viele Grüße
      Jutta

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Weitere aktuelle Beiträge: