Mit einer schönen Tasche macht das Einkaufen, Bummeln, Schlendern, Stöbern gleich doppelt viel Spaß! Denn so hat man gleich die Tragehilfe für neue Schätze an der Hand und nichts, aber auch gar nichts spricht mehr gegen ein bisschen Shopping-Glück! Wir zeigen euch Step-by-Step wie die tolle, langlebige Makramee-Tasche gelingt.

DIY-Anleitung: Makramee-Tasche knüpfen aus Papier-Strickschlauch

Material:

  • Papier-Strickschlauch (Artikelnummer 15640) in Natur und Pale Berry
  • zwei Holzringe (Durchmesser 8 cm)
  • Textilkleber
  • Schere, Maßband

So wird’s gemacht:

Für unser Netz brauchen wir 16 gleichlange Schnüre. Da auf einer Rolle Papier-Strickschlauch 30 m sind, ist jede gut 1,80 m lang.
Wenn ihr schon messt und zuschneidet: Für den Henkel braucht ihr zwei Schnüre à 2 m und zwei Schnüre à 1 m in Rosa.
Pro Ring schlingt ihr acht doppelt genommene Schnüre wie auf dem Bild zu sehen um den Holzring.

Seitenteile der Makramee-Tasche knüpfen

Jeder Knoten besteht aus vier nebeneinanderliegenden Schnüren. Die äußeren werden immer über die beiden mittleren geführt. Dabei die rechte Strickschlauchschnur immer über die mittleren führen, die linke immer darunter her. Das nun links liegende Strickschlauchende unter der entstandenen Schlaufe herführen; das rechte oberhalb der Schlaufe herausführen. Wenn ihr das System einmal raushabt, knotet es sich fast von ganz allein. ;)
Den zweiten Knoten genau so unter den zweiten setzen und eng an den ersten ranschieben. Gut ist, wenn die Knoten etwa auf gleicher Höhe liegen. Speziell in der ersten Reihe hilft es, mal nachzumessen. Im Laufe des Knüpfens entwickelt man für die Abstände aber ein gutes Gefühl.

In der zweiten Reihe lasst ihr die beiden äußeren auf beiden Seiten links liegen. Denn nun verbindet ihr die jetzt nebeneinanderliegenden, äußeren Schnüre der vorherigen Nachbarknoten zu einem neuen.

In der dritten Reihe werden wieder die äußeren vier Papier-Strickschlauchschnüren miteinander verknotet.
Genau so knotet ihr nun die ersten drei Reihen mit den Schnüren am zweiten Holzring.

Seitenteile knoten – Knüpfen in der Runde

Legt nun beide Anfangsteile nebeneinander und verknotet die beiden äußeren Schnüre beider Seitenteile miteinander. Wiederholt diesen Schritt auch auf der anderen Seite.
Ab jetzt wird quasi in der Runde geknüpft; immer nach dem gleichen Prinzip, Reihe für Reihe.

Boden der Makramee-Tasche verschließen

Sind eure Papier-Strickschlauch-Schnüre fast komplett verknotet, die Tasche einmal wenden. So verschwinden später die Schnurenden nahezu unsichtbar im Inneren der Tasche.
Legt die Seiten der Makramee-Tasche passgenau übereinander. Für den Boden lasst ihr die äußeren vier Schnüre zunächst außen vor.
Der Knoten bleibt wie zuvor, nur dass jetzt alle Schnüre doppelt genommen werden. Wiederholt diesen Doppelknoten noch zweimal, sodass ihr am Ende drei dicke Knoten habt. Die Bodenknoten richtig gut festziehen.
Die beiden Viererschnurgruppen rechts und links jeweils wie gehabt miteinander verknoten.

Alle Papier-Strickschlauchenden knapp abschneiden und mit Textilkleber verkleben. Der trocknet transparent auf, klebt superfest und sichert die Knoten zusätzlich.
Nach dem Trocknen die Tasche wieder zurück in die Ausgangslage wenden.

Makramee-Taschen-Henkel knüpfen

Die vier rosafarbenen Strickschlauchschnüre an einem Holzring festschlingen. Dabei die beiden kürzeren innnen, die beiden längeren außen anbringen. Die beiden rechten Schnüre über die mittleren legen, die beiden linken unter den mittleren herführen. Die Enden links unter der entstandenen Schlaufe herführen, bei der rechten aus ihr herausführen.
Jetzt das Ganze umgekehrt: Die links liegenden Schnüre über die mittleren legen, die rechts liegenden darunter herführen; einmal aus der Schlaufe herauskommen lassen, einmal unter Schlaufe herführen.
Abwechselnd so lange knüpfen, bis der Henkel eure Wunschlänge erreicht oder der Papier-Strickschlauch am Ende ist.

Zur Anbringung am anderen Holzring die rechten mittleren Schnüre von hinten nach vorn durch den Ring zwischen den beiden ganz rechts liegenden Schnüren herführen, fest verknoten. Das Gleiche mit den beiden links liegenden Doppelschnüren wiederholen.

Jetzt noch die beiden innen liegenden Schnurpaare miteinander verknoten. Dann die äußeren Schnüre. Enden abschneiden, mit Textilkleber sichern.

Fertig ist euer DIY-Makramee-Werk. Zugegeben, das Knüpfen dauert etwas, hat aber durchaus entspannenden Charakter. Außerdem wird euch die Tasche ein treuer, langlebiger Begleiter sein. Denn Papier-Strickschlauch ist extrem reißfähig, sehr strapazierfähig und trotzdem erstaunlich geschmeidig, gar nicht steif – toll zu verarbeiten!

Falls ihr direkt loslegen möchtet, aktuell könnt ihr den Halbach-Strickschlauch aus Papiergarn hier kaufen:

Viel Spaß beim Knüpfen und Knoten!

Mit dem Makramee-Netz sind wir zu Gast bei den Decorize Kreativas, dem Dings vom Dienstag und bei Handmade on Tuesday.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere aktuelle Beiträge: