Braucht ihr noch eine Geschenkidee zum Valentinstag? Am liebsten etwas Selbstgemachtes? Wie wäre es mit einem „Heart-Catcher“? Passt doch irgendwie zum Tag der Liebenden, oder? Wie ihr diesen speziellen Traumfänger basteln könnt, erfahrt ihr hier:

DIY-Tutorial: Traumfänger basteln mit Herz-Öffnung

Das brauchst du zum Traumfänger basteln:

  • Drahtring
  • Aludraht
  • dünnen Silberdraht
  • dünne Kordel in Creme {da braucht man schon ein paar Meter, hängt auch davon ab, wie dicht du wickeln möchtest}
  • schmale Spitze in Weiß und Creme
  • schmales Band in Baumwolloptik in Creme
  • Band mit Fransenkante zum Bewickeln des Drahtrings
  • kleine, silberne Accesoires, zum Beispiel Herzen und kleine Schlüssel

So gelingt’s:

Zuerst aus dem dünnen Aludraht ein Herz biegen. Die Enden relativ knapp abkneifen. Die Herzmitte mit dünnem Silberdraht ein paar Mal umwickeln und die Enden verzwirbeln. Die Enden des Aludrahtes kann man dann vorsichtig noch etwas zusammendrücken.

Das kleine Herz mit schmalem Band in Baumwolloptik umwickeln. Für den Drahtreif habe ich Band mit einer Fransenkante genommen. Ich finde, das Fransige belebt und macht’s ein bisschen frech. Den Anfang und das Ende der Bänderwicklungen jeweils mit etwas Heißkleber fixieren.

Dann wurde es ein klitzekleines Bisschen fummelig. Ich hab’s erst frei Hand probiert, das hat nicht so gut geklappt …
Also: Es ist am besten, das Herz an vier Stellen mit einem Nylonfaden zu fixieren. Dann kann man den Ring bequem mit einer Hand festhalten und mit der anderen Hand die Kordel wickeln. Die Kordel mit einem festen Knoten an den Ring knoten, zusätzlich mit einem Mini-Heißklebepunkt sichern.
Auf die Wicklung, fertig, los: Den kompletten Ring mit Kordel füllen, sie dabei mal dichter, mal mit größeren Abständen führen. Das Band auf dem Drahtring stoppt ganz gut, so dass selbst die steileren Fäden nicht so leicht verrutschen. Zur Sicherheit habe ich auch hier an der einen der anderen Stelle mit etwas Heißkleber nachgeholfen.
Ich mag’s, wenn die Herzöffnung nicht in der Mitte, sondern ein wenig aus ihr herausgerückt sitzt.

Oben ein Band zum Aufhängen, unten mehrere schmale Spitzenbänder in Creme und Weiß und schmale Bänder Baumwolloptik anknoten. Einfach durch die Kordelzwischenräume fädeln und locker verschließen.

Die Nylonfäden, die das Herz an seinem Platz gehalten haben, mit einer kleinen, spitzen Schere rausschneiden.

An die Bandenden der Spitze kleine Metallherzen und Schlüssel mit etwas Silberdraht anhängen. In die Öffnung kommt ein Silberherz an einen dünnen Nylonfaden. Wenn das nicht das Herz des/der Liebsten öffnet, weiß ich es auch nicht …

Die liebe Chris von dein Hochzeitsblog hat übrigens für uns ein tolles Tutorial zum Traumfänger basteln erstellt: geknüpft und im modernen Hippie-Style. Wie’s geht, erfahrt ihr hier.

Ebenfalls durch Chris sind wir auf den creadienstag aufmerksam geworden und machen jetzt einfach mal mit. Und schauen natürlich auch, was alle anderen Kreativen so am Dienstag vor dem Valentinstag zaubern.

12 Kommentare

  1. Einfach nur WOW!! Mega schön!!

    Antworten
    • Danke, liebe Barbara!
      Herzige Grüße
      Jutta

  2. Wow! Das nenne ich mal einen Traumfänger, der sich sehen lassen kann, wirklich wunderschön!

    Antworten
    • Danke für das Kompliment!
      Liebe Grüße Jutta

  3. Wunderschön, ich trau mich auch als Anfängerin mal dran…eben weil er mir so gut gefällt.

    Antworten
    • Liebe Dagmar, das freut mich! Es wird dir bestimmt gelingen, viel Freude an und mit deinem herzigen Traumfänger!
      Liebe Grüße
      Jutta

  4. Der Traumfänger ist wirklich schön geworden. Speicher ich mir gleich mal als DIY fürs Schlafzimmer ab ;-)

    Liebe Grüße, Daniela

    Antworten
    • Wir wünschen dir viele gute Träume!
      Liebe Grüße Jutta

  5. boah, ist das schöööön ! ganz zauberhaft
    danke für die Anregung und Anleitung

    lieben Gruß
    Uta

    Antworten
    • Viel Spaß beim herzigen Selbermachen! :)

  6. Das sieht wirklich ganz… traumhaft aus <3

    Antworten
    • Danke! Das freut uns sehr!

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere aktuelle Beiträge:

 

Scrunchie aus Samt nähen

Heute zeigen wir euch, wie ihr relativ easy ein Scrunchie näht. Der gelbe Samt ist ein absoluter Hingucker und bleibt im Haar schön in Form.

mehr lesen